Vinalia Weinfest Graz 2016

vinalia2016-titel
Die Wahrheit liegt im Wein. Bereits zum dritten Mal ging das Vinalia Weinfest in Graz über die Bühne. Die Weine von 30 steirischen Top-Winzer wurden gemeinsam mit Partnern der umliegenden Gastronomie präsentiert. Zusätzlich gab es für alle Bierfans ausgewählte Biere und regionale Schmankerl als Genussbeilage. Dank der positiven Gesinnung vom Wettergott, konnten sich die Besucher bei strahlendem Sonnenschein durch das Angebot kosten.

In vino vertitas – das Vinalia Weinfest

vinalia2016_01Das Vinalia Weinfest, organisiert von Manfred Leitold, ging in die dritte Runde. Gastierte man in den beiden letzten Jahren noch am malerischen Lendplatz, so zog das Fest heuer auf den Mariahilferplatz um. Vor den Türen der Mariahilferkirche konnten sich die Besucher auf ein breites Angebot an rund 100 Lagenweinen von ausgesuchten Winzern aus der Steiermark stürzen. Mancher der hochkarätigen Traubenverleser war sogar persönlich anwesend, um sein Wissen um das perfekte Glas Wein zu teilen. Ebenso brachte sich die lokale Gastronomie mit ein. So kamen auch die Bierfans nicht zu kurz. Hugo Gölles, Inhaber vom Szene-Lokal Brot & Spiele, hatte eine kleine Auswahl an verschiedenen Bieren aus aller Herrenländer im Gepäck. Um für den richtigen Sound zu sorgen, wurde der ehemalige Bandleader der Auseer Hardbradler, Florian Randacher, ins Engagement genommen. Mit seinem Projekt „Sterz von Österreich“ unterhielt er Freitag- sowie Samstagabend durch ein musikalisches Querschnittprogramm.

Poesie in Flaschen von 30 Top-Winzern

vinalia2016_04Was bleibt über die Steirischen Weine überhaupt noch zu sagen. Das diese für besten Geschmack, hervorragende Qualität sowie Lebensfreude stehen, versteht sich mittlerweile von selbst. Die Steirische Weinregion, eingeteilt in drei Weinbaugebiete, erstreckt sich vom Vulkanland, über die Südoststeiermark bis hin in die Weststeiermark. Für das Vinalia Weinfest hatte Veranstalter Manfred Leitner eine Auswahl an 30 Top-Winzer vorgenommen. Edle Tropfen von Polz, Dreisiebner, Skoff oder Sabathi waren ebenso dabei, wie eine kroatische Selektion vom Restaurant Opatija.

Der Mariahilferplatz als Veranstaltungsmittelpunkt

Der Mariahilferplatz wird regelmäßig für verschiedenste Events genutzt. Großflächigen Raum hatte man den Besuchern vom Vinalia Weinfest eingeräumt, jedoch fehlte es der Veranstaltung eindeutig an gemütlichem Charme. Aufgrund der warmen Temperaturen und spärlich eingesetzten Dekorationen wirkte das Areal tagsübvinalia2016_02er leider recht kahl sowie verlassen und bot nur wenige Schattenplätze, die zum entspannten Verweilen einluden. Ebenso hätte man sich bei den Ständen etwas mehr Liebe zum Detail sowie eine stilvollere Präsentation von Wein und Kulinarik wünschen können. Das minderte leider die mit dem Wein in Verbindung gebrachte Gastlichkeit. Mit anbrechender Dämmerung und Einsetzen der ersten Beats durch Florian Randacher zog es dann allerdings vermehrt Besucher ins Geschehen.

Impressionen vom Vinalia Weinfest

Kitchen-News hat das Vinalia Weinfest besucht und ein paar Eindrücke auf Bild festgehalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.