Vegan Österreich – Köstliche Rezepte der heimischen Küchentradition

Vegan Österreich
Die Österreichische Küche genießt einen Ruf von Welt. Im Buch Vegan Österreich vereint Kristina Unterweger eine bunte Vielfalt heimischer Rezepte. Die Gerichte sind bodenständig, authentisch und kommen dabei ohne tierische Produkte aus. Und der Geschmack? „Gscheid guad“ trifft es wohl am besten.

Vegan Österreich – Ein bodenständiges Kochbuch heimischer Leckerbissen

Vegan ÖsterreichDie Österreichische Küche steht im engen Zusammenhang mit der Kochtradition aus Zeiten der k. u. k. Monarchie. Einflüsse aus Ungarn, Böhmen und Norditalien, gepaart mit regionalen Traditionen bilden das Fundament weltbekannter Gerichte. Speziell die Süßspeisen sowie das Gulasch genießen internationalen Ruhm. Viele der opulenten Speisen sind im Original sehr fleischlastig. Dass es auch rein pflanzlich geht, beweisen Autorin Kristina Unterweger sowie Fotograf Arnold Pöschl im Kochbuch Vegan Österreich.  Die beiden haben sich unzählige Gerichte vorgenommen und diese in einem schönen Bildband vereint. Alle Rezepte sind zur Gänze vegan und kommen mit einfachen Zutaten aus der Speisekammer aus. Unnötig langes Einkaufen und die Suche nach Spezialartikel entfällt. Das Meiste sollte ohnedies zu jeder Zeit im hauseigenen Kühlschrank vorrätig sein. Geschmackliche Abstriche braucht man durchgängig keine machen. Ganz im Gegenteil. Hervorragend gewürzte Hauptspeisen, unzählige Desserts und ein buntes Potpourri aus Gebäck, Suppen wie Aufstrichen beweisen, dass echter Genuss gänzlich ohne Fleisch bzw. tierische Produkte auskommt.

Österreichische Küchentradition im bunten Design

Österreich Vegan präsentiert sich im besonders ansprechenden Design. Erschienen im NeunZehn Verlag fügt es sich optisch in die Reihe zwischen Vegan Spanien und Vegan Oriental. Die 192 Seiten sind mit viel Liebe zum Detail gestaltet. Hochwertige Fotografien der Speisen runden das Erscheinungsbild ab und machen das Kochbuch zu einem schmückenden Bildband.

Rezepte aus traditioneller Kochkunst in einem Buch vereint

Wenn sich zwei Österreicher zusammentun, dann entsteht ein buntes, vielfältiges und traditionelles Kochbuch. Autorin Kristina Unterweger und Fotograf Arnold Pöschl haben so gut wie keinen Klassiker der Österreichischen Küche ausgelassen und in diesem Kochbuch gesammelt.

  1. EinleitungVegan Österreich
    Keine Lust auf unnötig lange Texte? Dann ist Vegan Österreich genau richtig. Gleich nach einem kurzen, aber unterhaltsamen Vorwort sowie kleinen Exkurs durch den Österreichischen Dialekt gehts an den Herd. Schließlich will der Hunger ja gestillt werden.
  2. Basics
    Brot, Weckerl und Marmelade gehören fest zur Österreichischen Tischkultur. Die Basics befassen sich deshalb intensiv mit der Zubereitung von Semmeln, Gebäck sowie Aufstrichen.
  3. Vorspeisen
    Selbst gebackenes Brot wird ungern alleine genossen. Hierzu passen perfekt die unterschiedlichen Vorspeisen aus Vegan Österreich. Egal ob Bohnensuppe, Rohnen-Joghurt-Kren-Törtchen oder Suppe. Die Auswahl ist ein umfassendes Konglomerat traditioneller Gerichte.
  4. Hauptspeisen
    Sie sind das Herzstück im Kochbuch von Kristina und Arnold. Österreichs Hauptgericht sind facettenreich, schmackhaft und absolut lecker. Natürlich beschränken sie die beiden Autoren von Vegan Österreich nicht nur auf klassische Süßspeisen wie Marillenknödel, Buchteln mit Vanillesauce oder Scheiterhaufen. Deftig wird es unter anderem mit faschiertem Braten, Schnitzel nach Wiener Art, Erdäpfel-Strankerlgulasch oder Spatzln mit Gemüse. Insgesamt sind es 30 Rezepte, die Abwechslung auf den Tisch bringen.
  5. Nachspeisen
    Ist im Bauch noch etwas Platz, inspirieren die 20 verschiedenen Nachspeisen zu genussvollem Sündigen. Strauben, Strudel und Reiskoch sind nur eine kleine Auswahl. Selbstverständlich, wie könnte es in Österreich doch anders sein, dürfen ein Rezept für Kümmel-Anisschnaps und Wiener Eiskaffee nicht fehlen.

Vegan Österreich – Mein Fazit

Mit war bereits das Kochbuch Vegan Spanien aus dem NeunZehn Verlag bekannt. Mit großen Erwartungen freute ich mich deshalb auf die Neuerscheinung mit Rezepten meines Heimatlandes. Enttäuschung? Nein, auf keinen Fall. Nicht nur vom Design ein absoluter Leckerbissen sonder eine gelungene Sammlung traditioneller Rezepte der Österreichischen Küche. Nebst hochwertiger Fotografien kommen die meisten Rezepte mit einfachen Zutaten aus. Ein gelingsicheres Nachkochen ist dabei garantiert. Ich konnte schon so einiges aus Vegan Österreich ausprobieren und wurde zu keinem Zeitpunkt enttäuscht. Selbst überzeugte Carnivore dürften von Geschmack und Authentizität aller Gerichte begeistert sein. Als absolutes Schleckermaul haben es mir speziell die Süßspeisen angetan. Dank dem Buch von Kristina Unterweger und Arnold Pöschl muss ich nun wohl mit dem ein oder anderen Gramm an Hüftgold rechnen, welches sich bei mir anlagern wird. Jedoch nehme ich dies für den absoluten Küchengenuss gerne in kauf. Schlussendlich ist das Kochbuch Vegan Österreich für all jene geeignet, die traditionelle Rezepte suchen und Fan der opulenten Hausmannskost sind.

Bezugsquelle

Vegan Österreich (Kristina Unterweger, Arnold Pöschl)Vegan Österreich
Neun Zehn Verlag
ISBN: 978-3942491297
EUR 20,60

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.