Qbo gegen Nespresso – wer ist der Kaffeeexperte?

Qbo gegen Nespresso
Qbo gegen Nespresso. Die Kapselsysteme der beiden Platzhirsche buhlen um die Gunst der Kaffeegenießer. Wer von beiden ist der bessere Barista? In diesem ausführlichen Vergleichstest habe ich die Qbo YOU-RISTA und die Nespresso Expert & Milk gegeneinander antreten lassen. Selbstverständlich kam eine intensive Verkostung sowie Qualitätsprüfung der unterschiedlichen Kapseln samt Kaffee dabei nicht zu kurz.

Qbo gegen Nespresso – Ein Duell zweier Kaffeeriesen

Qbo gegen NespressoEs existiert eine unglaubliche Vielfalt an Zubereitungsarten von Kaffee. Neben dem klassischen Filterkaffee stehen Kaffeekapseln hoch im Kurs auf der Beliebtheitsskala. Nespresso hat bereits im Jahr 1986 damit begonnen, dem Kaffee das Image eines Lifestyle-Getränks zu verleihen. Seit 2016 neu auf dem Markt ist die Premium-Marke Qbo, welche mit einem innovativen Brühsystem aufwartet und Baristaqualität verspricht.

Qbo gegen Nespresso. Als passionierter Kaffeeliebhaber habe ich die beiden Systeme auf Herz und Nieren getestet. In diesem Vergleichstest mussten sich die Qbo YOU-RISTA inkl. MILK MASTER und die Nespresso Expert & Milk in einem intensiven Battle miteinander duellieren. Dabei waren nicht nur Qualität sowie Vielfalt der Kapseln im Fokus, sondern ebenso Verarbeitung, Design, Bedienung und Nachhaltigkeit. Beide versprechen ungetrübten Genuss an individuellen Kaffeekreationen. Bevor es aber an die Bohne geht, hier ein paar harte Fakten:

Qbo YOU-RISTA inkl. MILK MASTER

  • Wassertank: 0,9 Liter
  • Abmessungen: 28,1 x 21,7 x 31,5 cm
  • Leistung: 1500 Watt
  • Gewicht: ca. 6 kg
  • Display: 2,8″ LCD-Display
  • Aufheizzeit: 15-20 Sekunden
  • Bis zu 18 Bar Druck durch patentiertes Press-Brew-Verfahren
  • Preis: EUR 299,00 inkl. 50,00 EUR Kapselgutschein

Nespresso Expert & Milk

  • Wassertank: 1,1 Liter
  • Abmessungen: 38 x 28,7 x 22,3 cm
  • Leistung: 1260 Watt
  • Gewicht: ca. 4,5 kg
  • Display: keines
  • Aufheizzeit: 25-30 Sekunden
  • Bis zu 19 Bar Druck
  • Preis: EUR 329,00 inkl. 16 Kaffeekapseln

Qbo Kaffeekapseln

Qbo gegen Nespresso

  • Form: kubisch
  • Material: 100% Kunststoff
  • Entsorgung: Restmüll (AT), Gelbe Tonne (DE) bzw. Wiederverwertungsbeutel von Qbo
  • Vielfalt: 10 Sorten
  • Füllmenge Kapseln: 7,5g
  • Preis/Kapsel: EUR 0,36
  • Preis/kg: EUR 48,00

Nespresso Kaffeekapseln

Qbo gegen Nespresso

  • Form: rundlich
  • Material: 100% Aluminium
  • Entsorgung: Restmüll bzw. Wiederverwertungsbeutel von Nespresso
  • Vielfalt: 23 Sorten + Limited Editions
  • Füllmenge Kapseln: 5g
  • Preis/Kapsel: EUR 0,35 – 0,42
  • Preis/kg: EUR 70,00 – 84,00

Alles eine Frage vom Design

©Qbo

Die Optik ist vorrangig eine Geschmackssache. Optisch könnten die Qbo YOU-RISTA und Nespresso Expert & Milk unterschiedlicher nicht sein. Qbo setzt auf ein nahtloses und elegantes Design in edler Würfelform. Der MILK MASTER zur Zubereitung unterschiedlicher Kaffeespezialitäten lässt sich praktisch entnehmen, wenn er nicht benötigt wird. Farblich kann man bei Qbo aus fünf verschiedenen Alternativen wählen. Urban Grey, Urban Grey Matt, Ultimate Black, Ultimate Black Matt sowie Vibrant Red.  Genügend Optionen, um sich optisch das Lieblingsstück für die eigene Küche zu entscheiden.

Qbo gegen Nespresso

©Nespresso

Nespresso hingegen besticht durch eine rundliche Gestaltung mit spielerischen Elementen, wirkt aber ebenso chic. Der Milchaufschäumer ist hier fix verbaut und kann somit nicht entfernt werden. Die Expert & Milk ist in den zwei Farben Off Black sowie Anthracite erhältlich. Im Gegensatz zu Qbo ist die Nespresso schlanker gebaut, dafür aber auch um einiges breiter.

Aus rein optischer Sicht kann ich persönlich nur meinen eigenen Favoriten küren. Da aber Geschmäcker so unterschiedlich sind wie Ohrfeigen, darf in diesem Punkt ein jeder für sich selbst entscheiden, welchem Modell hier der Vorzug gegeben wird.

Verarbeitung – Die haptische Wertigkeit der Qbo YOU-RISTA und Nespresso Expert

Qbo gegen Nespresso

©Nespresso

Rein in den Qbo- bzw. Nespresso-Store und mit den Kapselmaschinen im Laufschritt nach Hause. Die hochwertige Aufmachung verspricht Vieles und macht Lust aufs Auspacken. Was mir bei beiden besonders gut gefällt ist die Tatsache, dass es sich um eine Art One-Piece-Verpackung handelt. Das schützende Styropor im Innenleben ist fix mit dem Karton verbunden. Dadurch fliegt beim Herausnehmen nichts durch die Küche. Beide Maschinen lassen sich problemlos befreien und sind sofort einsatzbereit.

Die optische Verarbeitung der Qbo sowie Nespresso ist gelungen. Bei einem Anschaffungspreis von EUR 299,00 bzw. EUR 329,00 darf man das auch erwarten. Allerdings kommt mir persönlich erstere etwas wertiger vor. So sind bei Qbo die Abtropfbleche aus massiverem Metall gefertigt und um ein vielfaches solider. Ebenso gleiches gilt für die Abtropfschalen aus Kunststoff. Das macht in der Hand natürlich einen exklusiveren Eindruck. Nespresso verwendet hier ausgestanzte Einsätze aus Metall. Bei den Abtropfschalen im Vergleich recht dünnwandigen Kunststoff.

Beide Maschinen verfügen über ein Tassen-Podium für kleinere Gefäße. Bei Qbo ist diese nahtlos im Gerät integriert. Nespresso löst es geschickt mit einem verschiebbaren Element an der Vorderseite. Darin ist ein Magnet eingelassen, damit das Podium auch sicher an seinem Platz verweilt.

Qbo gegen Nespresso

©Qbo

Die Bedienelemente beider Maschinen sind enorm hochwertig. Hier wackelt nichts. Alle Knöpfe bzw. Drehregler sind gut zu erreichen und klar gekennzeichnet. Eine logische Bedienung ist gleichermaßen garantiert. Die Tastenbeleuchtung sichert auch spät in der Nacht ungetrübten Kaffeegenuss, wenn man mal keine Lust darauf hat, das Licht um 3 Uhr Morgens einzuschalten bzw. die Augen noch nicht ganz geöffnet hat.

Unterm Strich können beide Modelle durch die exklusive Verarbeitung überzeugen. Die Qbo YOU-RISTA hat hier allerdings die Nase vorne, was ich durch das hochwertigere Material begründen möchte.

Kaffee auf Knopfdruck – Handhabung der Qbo und Nespresso Maschine

Qbo gegen Nespresso

App von Nespresso

Nun will ich aber nicht länger warten, sondern meinen ersten Kaffee genießen. Beide Maschinen können per Knopfdruck das Wunschgetränk bereiten. Qbo kommt im Auslieferungszustand mit 11 vorprogrammierten Kaffeekreationen. Von Espresso bis hin zum Iced Latte Macchiato. Bei Nespresso wählt man mittels Drehregler aus 5 unterschiedlichen Varianten. Hier lassen sich Ristretto (25ml), Espresso (50ml), Lungo (110ml), Americano (25ml Kaffee + 125ml Heißwasser) sowie Heißwasser beziehen. Besonders die Möglichkeit des der separaten Heißwasserzubereitung ist ein großes Plus. Dadurch kann ein „echter“ Verlängerter gebrüht werden oder aber auch das Wasser für den Tee. Nesspresso bietet darüber hinaus die Option von drei Unterschiedlichen Brühtemperaturen. Im Espressoglas konnte ich 68°C, 70°C bzw. 75°C messen.

Die Qbo YOU-RISTA wird mittels WLAN-Modul ins heimische Netzwerk eingebunden. In der App können Basiseinstellungen an der Maschine vorgenommen und eigene Kaffeespezialitäten kreiert werden. Nespresso löst die Vernetzung durch Bluetooth. Auch hier greift man auf das Einstellungsmenü zu, definiert die Wassermengen für die voreingestellten Getränke.

Qbo gegen Nespresso

App von Qbo

Die drahtlose Kopplung funktioniert bei beiden Geräten gleichermaßen einfach wie logisch. Da der MILK MASTER den Milchschaum direkt ins Glas befördert, ist die Qbo YOU-RISTA etwas vielfältiger mit den Kaffeerezepten. Dafür verfügt die Nespresso über einen automatischen Kapselzähler in der App. So kann es nicht passieren, dass man morgens ohne Kaffee in der Küche stehen muss. Sehr praktisch.

Eckig oder Rund? So schmeckt der Kaffee

Jetzt steht man natürlich vor der Qual der Wahl. Die kubischen Kaffeewürfel aus Kunststoff oder doch lieber die rundlichen Kapseln aus Aluminium? Beide System liefern eine breite Auswahl unterschiedlicher Kaffees. Nespresso bietet hier mehr als die doppelte Menge an Röstungen. 23 Standardsorten sowie ständig wechselnde Limited Editions treffen auf 10 Sorten von Qbo. Dennoch kommt es vor allem auf den Inhalt an. Hier konnte ich mittels Waage, optischer sowie olfaktorischer Prüfung einige Unterschiede feststellen. Ich habe für meinen Test jeweils 10 Kapseln beider Hersteller geöffnet und mir genauer angesehen:

Füllmenge: Die Würfel von Qbo sind mit jeweils 7,5g Kaffeemehl befüllt. Dies ist genug für einen echten Espresso mit 25ml. Die Kapseln von Nespresso enthalten nur 5,5g Kaffee. Realistisch reicht diese Menge also nur für rund 20ml, wenn man keine Abstriche in Punkte Extraktionsqualität machen möchte.

Optik: Bei der optischen Begutachtung vom Röstprofil konnten mich Qbo besonders überzeugen. Die Kolorierung vom Kaffeemehl ist absolut homogen, was auf eine gelungene wie schonende Röstung zurückzuführen ist. Nespresso weißt im Vergleich ein etwas dunkleres Röstbild auf, was auf eine längere Röstzeit zurückzuführen ist. Zudem konnte ich hier immer wieder kleinere Rückstände der Kaffeehülle bzw. Kaffeekirsche feststellen.

Olfaktorische Sensorik: Kaffee lässt sich mit alles Sinnen genießen. Durch die Bank sind sich Qbo wie Nespresso absolut ebenbürtig, was das Duftprofil angeht. Ersterer war im Gesamten für mein persönliches Empfinden etwas weicher. Der Kaffee aus den Nespressokapseln ist vom Duft her etwas stärker und intensiver.

Fazit:
Grundsätzlich bieten beide Hersteller eine anständige Qualität vom Kaffee. Qbo macht für mich aber aufgrund der Füllmenge von 7,5g sowie dem etwas homogeneren Mahlprofil das Rennen. Hingegen bietet Nespresso eine größere Auswahl an unterschiedlichen Röstungen.

Milchschaum aus der Kapselmaschine

Qbo gegen NespressoJetzt sind alle Milchfans gefordert, denn beide Maschinen verfügen über eine integrierte Lösung zum Aufschäumen von Milch. Für die bessere Übersicht habe ich den MILK-MASTER von Qbo sowie die Expert & Milk von Nespresso separat betrachtet:

MILK MASTER

Der MILK MASTER wird direkt an die Brühgruppe der Qbo YOU-RISTA angeschlossen. Dieser kann heißen wie kalten Schaum zubereiten und direkt in das Glas befördern. Dies ist besonders praktisch, da somit eine unbegrenzte Vielfalt an eigenen Kaffeekreationen möglich ist. Mittels eines Ventils wird durch ein Luftsystem die Milch aufgeschäumt. Die Reinigung übernimmt das System nach jeder Schaumschlägerei von selbst. Für die entsprechende Hygiene ist also gesorgt. Der Milchschaum selbst ist luftig-leicht, wobei einige größere Luftblasen darin enthalten sind. Im Glas ist er recht stabil und vermengt sich genau im passenden Verhältnis mit dem Kaffee.

Expert & Milk

Nespresso hat in der Expert & Milk die Schaumeinheit nicht an die Brühgruppe gekoppelt. Kaffeekreationen müssen somit per Hand zusammengesetzt werden. Aufgeschäumt wird die Milch in einem beschichteten Heizgefäß mittels rotierendem Siebeinsatz. Dieser kann heißen wie kalten Milchschaum erzeugen, wobei die Füllmenge meist genau für eine Tasse reicht. Der Schaum selbst ist sehr feinporig, wobei dieser in meinen Augen auch etwas zu sehr an Bauschaum erinnert und auf der Zunge einen etwas unnatürlichen Eindruck hinterlässt. Dafür bietet er auch nach rund 30 Minuten eine schönes Bild in der Tasse. Gereinigt wird das Gefäß unter fließendem Wasser. Durch die nahtlose Verarbeitung kann keine Feuchtigkeit ins System eindringen.

Qbo gegen Nespresso

Vergleich Milchschaum

Um einen optischen Vergleich zu zeigen, habe ich zwei Kaffeegetränke zubereitet und den Milchschaum im Zeitraffer für euch festgehalten. Wie schon gesagt liegt der größte Unterschied beider Maschinen in der Art der Milchschaumbereitung (Dampf vs. Rotationssieb) sowie der Möglichkeit, die Milch direkt in die Tasse zu füllen. Nespresso bietet hier zwar auch eine Lösung mit der Latissima Pro, diese habe ich jedoch aufgrund des größeren Preisunterschiedes nicht im Test berücksichtigt. Qbo ist hier somit etwas bequemer in der Handhabung und liefert zudem einen etwas angenehmeren Schaum, da dieser weicher ist.

Die große Frage nach der Nachhaltigkeit

Wir leben im Jahr 2017. Nachhaltigkeit spielt in vielen unseren Bereichen eine tragende Rolle. Hier ist natürlich die Frage offen, ob Kaffeekapseln überhaupt mit dem Nachhaltigkeitssinn vereinbar sind, denn schließlich wird jede Portion Kaffee in eine extra Verpackung gehüllt. Selbstverständlich muss die Grundsatzfrage jeder für sich selbst beantworten. Trotzdem möchte ich für meinen Vergleichstest Qbo gegen Nespresso zumindest am Rande auf dieses heikle Thema eingehen.

Der größte Unterschied der beiden Systeme liegt im Material der Kaffeekapseln. Nespresso verwendet wie bisher die bekannten Aluminiumkapseln. Diese haben ein Nettogewicht von etwa 1,1g pro Stück. Qbo setzt im Gegensatz dazu auf 100% Kunststoff. Hier schlägt jeder Würfel mit rund 2g zu Buche. Beide Unternehmen bieten zur Entsorgung ein Recyclingprogramm. In geeigneten Behältnissen können verbrauchte Kapseln in einem der Stores zur Wiederverwertung abgegeben werden. Bezieht man den Kaffee jedoch übers Internet oder wohnt nicht in unmittelbarer Nähe, so bleibt für die Nespressokapseln nur der Restmüll. In Österreich gilt leider von gesetzlicher Seite die Kunststoffkapsel von Qbo nicht als Verpackung. Ein Weg in die Gelbe Tonne ist daher bei uns nicht erlaubt. Für Deutschland gelten andere Regelungen. Hier können die benutzten Kapseln sehr wohl dieser Entsorgungsmöglichkeit zugeführt werden.

Aber wie sieht es nun eigentlich mit dem Inhalt der Kapseln? Qbo verwendet ausschließlich Kaffee, welcher zu 100% von der Rainforrest Alliance zertifiziert ist. Dieses Siegel sichert zwar keine Mindestpreise für die Bauern, trägt jedoch maßgeblich zum Erhalt der Biodiversität bei. Nespresso hat 2003 das eigene AAA Sustainable Quality™ Programm geschaffen. Dieses definiert unternehmenseigene Ziele, die man erreichen möchte. Für sein Standardsortiment kommen bei Nespresso zur Zeit 80% des Kaffees aus Rainforrest Alliance Farmen. Eine Fair-Trade Zertifizieren gibt es bei beiden Herstellern nicht.

Qbo gegen Nespresso – welches Kapselsystem macht das Rennen?

Nun wird es Zeit für ein schlussendliches Fazit. Qbo gegen Nespresso. Beide Systeme haben klar ihre Vorteile und sprechen gezielt eine bestimmte Zielgruppe an. Für mich persönlich liefert Qbo jedoch eindeutig die bessere Qualität der Maschine, ist Preis-Leistungs-Sieger und bietet zudem den hochwertigeren Kaffee.

Design und Verarbeitung
Wie zu Beginn bereits gesagt ist Design eine Frage des Geschmacks. Hier muss jeder selbst entscheiden, welche Maschine optisch den Vorrang hat. In Punkte Verarbeitung ist die Qbo YOU-RISTA allerdings etwas hochwertiger.

Bedienung und App
In diesem Punkt sich sich beide Maschinen absolut ebenbürtig. Die Bedienung ist logisch wie einfach. Mittels der verfügbaren App sind die Geräte drahtlos zu steuern. Qbo bietet hier etwas mehr Spielereien sowie Individualisierbarkeit. Nespresso hingegen überzeugt durch den schnelleren Aufbau der Verbindung zwischen Smartphone und Maschine.

Kaffeequalität und sein Preis
Die Qualität des Kaffees ist bei Qbo etwas besser, das dieser ein runderes Röstprofil aufweist. Ebenso die Füllmenge von 7,5g gegenüber 5,5g stellt ein Plus dar. Preislich liegt Nespresso um einiges höher, bietet dafür eine viel größere Auswahl unterschiedlicher Sorten.

Milchschaum und Kaffeespezialitäten
Beide Geräte liefern akzeptablen Milchschaum. Zwar kommen beide nicht an die Qualität heran, die durch eine professionelle Dampfdüse entsteht, liefern jedoch gute Ergebnisse für vielfältige Kaffeekreationen. Qbo hat hier den Vorteil, den Milchschaum direkt in die Tasse zu brühen. Bei Nespresso kommt man in den Genuss, selbst Hand an zu legen, was die Zeremonie des Kaffeebereitens etwas schöner werden lässt.

Nachhaltigkeit
Kunststoff gegen Aluminium. Werden die Kapseln nicht dem Recyclingprogramm von Qbo bzw. Nespresso zurückgeführt, gebe ich persönlich der Kunststoffvariante den Vorzug. Bezüglich Kaffeebohnen hat Qbo ein etwas höheres Engagement bei seinen Bezugsquellen.

Nun liegt es an jedem selbst zu entscheiden, welche Maschine die bessere ist. Fakt ist, dass die Qbo YOU-RISTA sowie die Nespresso Expert & Milk guten Kapselkaffee zubereiten können. Da bei Kaffee nicht nur Genuss, sondern auch Lifestyle eine tragende Rolle spielt, entscheidet die Emotion mit, wenn es um die Auswahl geht.

Qbo Coffee

Qbo Coffee GmbH
www.qbo.coffee
service@qbo.coffee

Nespresso Österreich GmbH & Co OHG
www.nespresso.com
dekontakt@nespresso.com

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.