Mysterium der ersten Palatschinke aufgedeckt und Rezept

palatschinken-grundrezept-titel
Wer stand nicht schon mal vor dem großen Mysterium der ersten Palatschinke. Sie klebt an, verbrennt oder einfach irgendwie zäh. Kitchen-News verrät, wie alle Palatschinken mit Sicherheit gelingen. Von der Ersten bis zur Letzten und entkräftet den Mythos um das heilige Pfannengericht.

Das Mysterium der ersten Palatschinke

pancakeWer stand nicht schon mal mit tief gesenktem Blick am Herd? Die Pfanne in der Hand mit den Augen auf die erste Palatschinke gerichtet. Wieder einmal ist es geschehen. Das erste Exemplar unterlag dem sagenhaften Mythos. Dieser besagt, dass das erste Exemplar einfach nicht gelingen will. Schon in der letzten Kücheninspiration ist Kitchen-News der Thematik etwas zu Leibe gerückt und hat mögliche Erklärungsversuche unternommen. Im Grunde bleibt es dennoch ein weit verbreiteter Aberglaube. Mit ein bisschen Erfahrung und unseren Tipps gelingen alle Palatschinken in Perfektion. Von der Ersten bis zur Letzten.

Palatschinke, Pfannkuchen oder Pancake – das ist jetzt die Frage

Es existieren unzählige Namen für das leckere Pfannengericht. Dabei ist es egal, ob sie herzhaft oder süß zubereitet werden. Lecker sind sie allemal. Doch gibt es per Definition einen eklatanten Unterschied zwischen Palatschinken, Eierkuchen, Pancake, Crêpe bzw. Pfannkuchen? Kitchen-News hat in den tiefen des Web gestöbert und erklärt kurz, worin sich die verschiedenen Varianten unterscheiden.

Palatschinken
Der Begriff Palatschinke wird häufig in Österreich verwendet. Dabei handelt es sich um einen Teig aus Eier, Mehl und Milch, welcher hauchdünn in der Pfanne gebacken wird.

Pfannkuchen
Der Teig des klassischen Pfannkuchen besteht aus den gleichen Zutaten jener der Palatschinken. Im Unterschied wird er jedoch meist etwas dicker ausgebacken.

Crêpes
Diese bretonische Form des Pfannkuchen ist vor allem in Frankreich weit verbreitet. Der Teig wird meist auf einer Crêpière mit einem Minimum an Öl hauchdünn zubereitet. Dieser enthält nur einen geringen Anteil an Eier wie Mehl, ist sehr dünnflüssig und ausschließlich mit einer Prise Salz gewürzt.

Pancake
Der Pancake ist die amerikanische Bezeichnung. Es existieren unzählbare Abwandlungen vom Teig. Im Unterschied zur Palatschinke ist er viel kleiner und dicker. Typisch ist es, dass der Pancake beim backen in der Pfanne Bläschen wirft und dadurch unheimlich luftig wird. Dies wird meist durch Zugabe von Backpulver oder dem trennen der Eier sowie aufgeschlagenem Eischnee erreicht.

7 Tipps für die perfekten Palatschinken

Damit auch die erste Palatschinke mit Garantie gelingt, haben wir hier ein paar Tipps gesammelt, die bei der Zubereitung besonders hilfreich sind:

  1. Die Pfanne gründlich vorheizen
    Grund für die misslungene Palatschinke ist oftmals einer zu niedrige Temperatur. Daher die Pfanne zuerst auf höchster Stufe erhitzen und anschließend leicht herunter regeln.
  2. Spülmittelreste in der Pfanne
    Grundsätzlich sollten Pfannen nur mit Wasser und einem weichen Tuch gereinigt werden. Mögliche Spülmittelreste auf der Pfannenoberfläche können das Gelingen der ersten Palatschinke negativ beeinflussen.
  3. Eine beschichtete Pfanne verwenden
    Sofern die Pfanne auf entsprechender Temperatur sowie frei von Rückständen ist, benötigt man weder Öl noch Fett.
  4. Eine Pfanne ausschließlich für Palatschinken
    Um Verunreinigungen vorzubeugen und die Gelinggarantie zu erhöhen, verwendet man die Palatschinkenpfanne ausschließlich für dessen Zubereitung. Rückstände von anderen Gerichten können das Endergebnis nämlich beeinflussen.
  5. Den Teig kurz rasten lassen
    Nachdem der Teig gründlich angerührt wurde, sollte er kurz Zeit zum Rasten haben (ca. 10-15 Minuten). So wird er geschmeidiger und lässt sich besser verarbeiten.
  6. Zimmerwarme Zutaten
    Haben die verwendeten Zutaten bereits Zimmertemperatur, kühlt die Pfannenoberfläche bei der Hinzugabe des Teiges nicht so stark ab. Dadurch erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass auf die erste Palatschinke gelingt.
  7. Üben, Üben, Üben
    Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Mit ein bisschen Übung ist das gefürchtete Mysterium aber Geschichte in der eigenen Küche.

Rezept für Palatschinken

Es existieren unzählige Varianten für den perfekten Palatschinkenteig. Süß, pikant, ungewürzt oder mit ausgefallenen Aromen. So hat jeder seinen persönlichen Favoriten. Mit unserem Grundrezept möchten wir euch eine kleine Starthilfe geben, damit euch die erste Palatschinke mit Sicherheit gelingt und der Mythos endgültig vom Tisch ist.

Rezept Palatschinken

Mit unserem Grundrezept gelingen leckere Palatschinken wie von Zauberhand. Es lässt sich nach eigenem Geschmack vielfältig variieren und abwandeln.

Rezept Vegane Palatschinken

Die vegane Variante zum klassischen Zubereitung der Palatschinke steht dem Geschmack in Nichts nach. Frei von Tierleid, gesünder und mit einem guten Gewissen versehen kommt damit echter Genuss auf den Küchenteller.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.