Lizza Pizzateig – Schmeckt die Alternative aus Leinsamen?

lizza-titel
Lust auf Lizza? Der Teig aus Lein- und Chiasamen ist die gesunde Alternative zu herkömmlichen Pizzateig aus Weizenmehl. Und wie schmeckt er?Kitchen-News hat ihn gekostet und zwei leckere Rezepte damit gezaubert.

Lizza – Lust auf gesunde Pizza

Lizza_01Gesunde Ernährung liegt voll im Trend. Natürlich möchten vielen nicht auf die geliebte Pizza verzichten, aber dennoch dem leckeren Genuss frönen. Der traditionelle Teig wird aus Weizenmehl zubereitet und liefert eine Menge an Kalorien. Gesundheitsbewusste Menschen kommen hier schon mal in die Bredouille. Lizza stellt hier eine echte Alternative dar, denn die Basis bilden Lein- sowie Chiasamen. Dieser eiweißreiche Teig ist Low-Carb, glutenfrei, kalorienreduziert und sogar vegan. Wie gut die Pizza damit schmeckt, hat Kitchen-News während einer sonntäglichen Kochsession getestet.

Das steckt im Lizza-Teig

Lizza wurde von zwei Burschen aus Deutschland erfunden. Nach unzähligen Experimenten, angetrieben vom unbändigen Heißhunger auf Pizza, haben Matthias und Marc eine gesunde Alternative zu herkömmlichen Weizenteigen geschaffen. Dieser besteht ausschließlich aus Wasser, Goldleinsamen, Chia, Kokosmehl, Meersalz sowie Flohsamenschalen. Die Zutaten stammen allesamt aus Bio-Anbau, sind glutenfrei reich an Ballaststoffen, eiweißreich und absolut lecker. Zudem liefert Lizza bei gleicher Menge nur die hälfte an Kalorien. 100g kommen dabei gerade mal auf 119kcal.

Schmeckt der Teig aus Leinsamen überhaupt?

Lizza_03Natürlich stellte sich uns sofort die Frage, ob so ein Teig aus Leinsamen überhaupt schmecken kann. Deshalb hat das Team von Kitchen-News ein Kennenlernpaket geordert, den heimischen Backofen angeheizt und selbst verkostet. Natürlich darf man sich nicht den identischen Geschmack wie beim italienischen Pendant erwarten. Dennoch muss man mit Lizza weder auf hervorragendes Aroma, den entsprechenden „Crunsh“ sowie Duft von frischer Pizza verzichten. Und wie schmeckt er nun? Mit Worten lässt sich dies nicht ganz so einfach beschreiben. Ein voller Geschmack, der sich in Kombination mit dem gewählten Belag zu einem runden Abenteuer am Gaumen entfaltet. Die zart-milden Nussnuancen sind weder aufdringlich, noch überdecken sie das Eigenaroma vom Topping. Somit lassen sich mit Lizza nicht nur herzhafte Pizzen zubereiten, sondern ebenso Törtchen, Strudel und andere Snacks. Besonders toll natürlich, dass keine langen Vorbereitungen mit Einwiegen, Kneten und Gehen-Lassen zugebracht werden müssen. Die vakuumverpackten „Rohlinge“ sind sofort einsatzbereit und warten geradezu darauf, vernascht zu werden. Uns hat es auf alle Fälle geschmeckt.

Hier gibts die Lizza auf Bestellung

Und wo gibt’s Lizza nun zu kaufen? Erfunden und hergestellt wird der Teig in Frankfurt am Main. Bestellt wird Online. Per Post trudelt die Lieferung nur wenige Tage später in der eigenen Küche ein. Seit vergangener Woche nun auch in Österreich. Verpackt wird in einem innovativen Kühlkarton aus 100% Pappe. Hier wird bewusst auf Styropor oder Aluminum verzichtet. Der Teig selbst kommt stets im Doppel, getrennt von einem Backpapier. Ein Teigstück misst exakt 26x19cm. Somit ergeben zwei Stück genau ein Backblech Pizza.

Ebenso hat Lizza eine passende Tomatensauce im Angebot. Diese ist nicht nur hervorragend im Geschmack, sondern ebenfalls aus biologischem Anbau und mit den besten Gewürzen der Küche veredelt.

2 Rezepte mit dem Lizza-Teig

Kitchen-News hat es am Sonntag ordentlich krachen lassen und zwei leckere Rezepte mit Lizza gezaubert. Als Hauptspeise kam ein klassischer Pizzabelag zum Einsatz. Gesund und lecker. Die Nachspeise strotzte allerdings mit Dekadenz, denn wir haben eine S’Mores Pizza in den Ofen geschoben. Der Name stammt aus Amerika und bedeutet soviel wie „Some More“. Wer noch nach mehr Inspiration sucht, der ist mit den Rezepten auf der Homepage von Lizza gut beraten.

 Kitchen-News Lizza Rezept

Zutaten:Lizza_06

  • 1 Doppelpack Lizza
  • 1 Glas Lizza Tomatensauce
  • Camembert
  • Zwiebel
  • Paprika
  • Italienische Kräuter

 

Zubereitung:

  1. Den Lizzateig für 5 Minuten bei 220°C Umluft vorbacken.
  2. Anschließend herausnehmen, mit Tomatensauce bestreichen und Camembert, Zwiebel sowie Paprika darauf verteilen.
  3. Nun die Lizza für ca. 10 Minuten fertig backen, mit ein paar italienischen Kräutern würzen und genießen.

 S’Mores Lizza

Zutaten:Lizza_04

  • 1 Doppelpack Lizza
  • Schokolade
  • Marshmallows

 

Zubereitung:

  1. Den Lizzateig für 5 Minuten bei 220°C Umluft vorbacken.
  2. Anschließend herausnehmen, mit geraspelter Schokolade bestreuen und die Marshmallows daraufsetzen.
  3. Nun die Lizza für ca. 10 Minuten fertig backen, kurz auskühlen lassen und dem (mehr als) sündigen Genuss frönen.

Kontakt & Bezugsquelle

Lizzalizza-logo
Goldsteinstrasse 254
60529 Frankfurt am Main

www.lizza.de
hallo@lizza.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *