Kücheninspiration 05. Juni 2016

kuecheninspiration14-titel
Unglaublich, es ist bereits Juni. Spätestens jetzt merke ich Tag für Tag, dass der Sommer vor der Tür steht. Bereits um 04.30 Uhr beginnen die Vögel ein Piepskonzert vor meinem Küchenfenster. Abends ist es bis halb 10 hell. Genug Zeit, um am Balkon zu Lesen, in der Küche zu experimentieren oder sonstigen Schabernack zu treiben. In meiner heutigen Kücheninspiration gibts ein paar Denkanstöße, ein leckeres Leserinnen-Rezept sowie rockige Musik für dröhnende Lautsprecher.

Lesestipp für laue Abende

Gerade Sonntags nehme ich mir gerne Zeit, um die Abende mit inspirierender Literatur zu verbringen. Natürlich sind es nicht nur kulinarische Werke. So habe ich diese Woche ein tolles Buch aus meinem Regal genommen, das ich schon vor 2 Jahren zum ersten Mal gelesen hatte. Der Nachtzirkus ist Schauplatz einer fantastischen Geschichte, verzaubert und entschleunigt den eigenen Atemzug.

Der Nachtzirkus – Erin Morgenstern

Ein Buch voller Magie, Zauberei sowie einer besonderen Begegnung zweier Menschen. Man versinkt innerhalb weniger Zeilen in eine fantastische Welt und vergisst im Nu alles um sich selbst herum. Absolut lesenswert.

nachtzirkus

Kubla Khan

palastDer Philosoph Samuel Taylor Coleridge wirkte im 18. Jahrhundert. Als Dichter der Romantik schuf er zu Lebzeiten unzählige Gedichte sowie Balladen. Er stellte die Theorie der „willentlichen Aussetzung der Ungläubigkeit“ auf. Darin geht es darum, als Leser eines Textes bereit zu sein, sich völlig der Illusion von Geschriebenem hinzugeben. Erst dadurch wäre es für den menschlichen Geist möglich, Literatur bzw. Fiktion in sich aufzunehmen. Neben „Die Ballade vom alten Seemann“ gehört in meinen Augen „Kubla Khan“ zu seinen herausragendsten Werken. Schon längere Zeit beschäftige ich mich intensiv mit den Zeilen aus diesem Gedicht. Tag für Tag, besonders während meines morgendlichen Kaffeekonsums, finde ich immer wieder neue Impulse und Querschnitte, die mein eigenes Leben widerspiegeln. Natürlich soll jede/r von euch selbst im Text versinken und für sich selbst bewerten. Da nicht alle Leser/innen von Kitchen-News der Englischen Sprache mächtig sind, habe ich die ersten beiden Absätze aus „Kubla Khan“ übersetzt.

In Xanadu did Kubla Khan
A stately pleasure-dome decree:
Where Alph, the sacred river, ran
Through caverns measureless to man
Down to a sunless sea.

So twice five miles of fertile ground
With walls and towers were girdled round:
And there were gardens bright with sinuous rills,
Where blossomed many an incense-bearing tree;
And here were forests ancient as the hills,
Enfolding sunny spots of greenery.

In Xanadu schuf Kubla Khan
Ein prunkvolles Vergnügungsschloss.
Wo Alph, der heil’ge Strom, durchfloss,
die tiefen Höhlen, unendlich groß,
hinab zum dunklen Ozean.

Zwei Mal fünf Meilen fruchtbarer Boden
Umgürtet von Mauern und Türmen:
Helle Gärten mit gewunden Bächen waren dort,
wo sprießend wuchs ein duftspendender Baum;
Hier, die Wälder alt wie Hügel,
Umfassen sonnige Plätze voller Grün.

Leser-Rezept

Vor einiger Zeit hatten wir auf unserer Facebook-Seite einige Sets von MyEy verlost. Eine glückliche Gewinnerin und treue Kitchen-News Leserin hat sich besonders über den gewonnen Preis gefreut. So hat sie in ihrer Küche süße Qualen auf sich genommen, um ein eigenes Rezept für vegane Pfannkuchen zu entwickeln. Kitchen-News hat die Kreation von Itsmaria nachgekocht und für fantastisch empfunden. Deshalb gibts hier speziell für euch dieses Leser-Rezept.

Vegane Pfannkuchen Rezept

Kitchen-News Leserin Itsmaria hat uns mit ihrem einfach und leckeren Rezept für vegane Pfannkuchen überrascht. Dazu hat sie MyEy aus unserem Gewinnspiel verwendet. Vielen Dank für die Mühe und das Zusenden.

pfannkuchen-itsmaria

Küchenmusik

Die Sommermonate sind traditionell die Zeit der Festivals. Damit ihr bereits an eurem Frühstückstisch richtig ins Headbangen kommt, gibts heute zum Erwachen ein paar rockige Riffs von bekannten Festivalgrößen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.