Kücheninspiration 19. Juni 2016

kuecheninspiration-16-titel
Digitales Detoxing, ausschweifende Gelage zum Frühstück und ein inspirierender Buchtipp begleiten uns an diesem Sonntag. Und weil die Temperaturen diese Woche schon nahe an der 30° Marke gekrazt haben, darf eine entspannte Frühstücksmusik natürlich nicht fehlen. Mit unserer Kücheninspiration wird der Sonntag zum entspanntesten Tag der Woche mit vielen neuen Eindrücken.

Digitale Fastenkur

phoneTage, Wochen und Monate. Bereits vor mehr als einem Jahr hatte ich die Idee zum Detoxing. Aber nicht in meinen Kochtöpfen, sondern von einem lieb gewonnenen Helferlein. Die Rede ist von meinem Smartphone. Seit langem begleitet es mich Tag für Tag. Zwar würde ich mich jetzt nicht als Highly Addicted User betiteln, jedoch merke ich immer wieder, wie sehr ich mich von dieser Technik leiten lassen. In vielen Situationen ist so ein Smartphone ja was praktisches. Kochrezepte, Kartennavigation zum nächsten Supermarkt, Umrechnungstabellen, E-Mail, Soziale Netzwerke und jeglich denkbares Tralala. Trotzdem hatte ich das Gefühl, mir einmal eine Auszeit davon zu nehmen bzw. mir selbst bewusst zu machen, was ich tatsächlich brauche und was nur sinnlose Beschäftigung ist. Nun, der Anlauf hat mehr als 12 Monate gedauert und diese Woche habe ich schließlich mein altes Tastentelefon aus dem Kasten gekramt, händisch die wichtigsten Telefonnummern darauf gespeichert und die Sim-Karte eingelegt. Mein Vorsatz: einen Monat ohne Smartphone. Kompromisslos. Nicht weil ich nicht darauf verzichten kann, sondern weil ich gerne feststellen möchte, wie und ob ich davon abhängig geworden bin und was das Leben oberhalb des vertraut gewordenen Touch-Screens noch so zu bieten hat, wenn ich mal auf den Bus oder meine nächste Verabredung warte.

Zero Waste – Ein Lesetipp für bewusstes Leben

Wir produzieren Jahr für Jahr tonnenweise Müll. Egal ob Lebensmittel, Plastikverpackungen oder ausgediente Gegenstände. Ich selbst beschäftige mich schon seit langem mit dem bewussten Konsumieren. Vor wenigen Tagen ist mir das neue Buch „Zero Waste“ von Bloggerin Shia Su in die Hände gekommen. Sie packt das Müllproblem an. Konsequent sowie unermüdlich erzählt sie in ihrem Erstlingswerk über ihre Art der Herangehensweise und gibt hilfreiche Tipps, wie man das eigene Leben auf unkomplizierte Weise entmüllen kann.

Zero Waste von Shia Su

Unverblümt, ehrlich und direkt zeigt Shia Su, wie das Müllaufkommen im eigenen Leben reduziert werden kann. Viele Tipps, Tricks sowie praktische Erfahrungen für jedermanns Alltag inspirieren zum sofortigen Umdenken. Es gibt keine Ausreden, nicht gleich die Ärmel hochzukrempeln und Etwas zu ändern.

zero-waste-cover

Frühstücken in Graz – 3 Top Locations für besondere Genussmomente

breakfastFrühstück ist doch eine der besten Erfindungen der Menschheit. Zu keiner Tageszeit ist der Tag noch so jungfräulich, so klar und entspannt. In meiner eigenen Küche genieße ich bewusst mein Frühstück nach dem täglichen Morgenritual aus Yoga, Körperreinigung und Kaffeekonsum am Balkon. Doch unserer Steirische Landeshauptstadt Graz hat unzählige Locations zu bieten, in denen es sich hervorragend Frühstücken lässt. Um hier alle akribisch aufzuzählen würde meinen Rahmen sprengen, deshalb habe ich mich für drei sympathische Lokale entschieden, in die ich selbst gern gehe. Ausschweifende und intensive Frühstückstests gibts übrigens am Blog „Die Frühstückerinnen„.

Parks Coffee Shop

Ein wunderbarer Platz mit gesunder 5-Elemente-Küche, regionalen Gerichten, vielen Bio-Produkten und herzlichem Service. In authentisch urbaner Umgebung lassen sich hier gemütliche Stunden mit den liebsten Menschen verbringen. Großes Plus: Neben der hervorragenden Frühstückskarte wissen die Mitarbeiter rund um Martina Rötzer mit der Kaffeemaschine fachmännisch umzugehen.

parks

©Michania Fotografie

©Die Scherbe

©Die Scherbe

Die Scherbe

Sie ist bereits zu einer beliebten Institution der Stadt avanciert. Mitten im Trendviertel Lend kredenzt man in edler Shabby-Chic Atmosphäre hervorragende Frühstücksgerichte. Aber auch zu allen anderen Tageszeiten weiß die Küche mit kulinarischen Highlights zu beeindrucken. Die Karte führt einmal rund um den Globus und verwöhnt mit frischen sowie leckeren Genüssen.

Café Rosenhain

Der Grazer Rosenhain ist wohl einer der schönest Panoramaplätze der Stadt. Mit Sicht über die Dächer genießt man hier in ländlicher Stille unter der Woche ein bodenständiges Frühstück in unterschiedlichen Variationen. Am Wochenende bietet das Team vom Café Rosenhain zusätzlich einen opulenten Brunch mit regionalen Köstlichkeiten, frischen Schmankerl sowie entspannter Stimmung. Die beste Aussicht auf Graz gibts gratis dazu.

©Café Rosenhain

©Café Rosenhain

Küchenmusik

Dieses Wochenende beginnt in entspannter Gemütlichkeit zwischen Vogelgezwitscher, Sonnenstrahlen und lockeren Beats aus dem Lautsprecher. Genau richtig für den langsamen Start in den Sonntag.

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.