Kelly’s erfindet neuartige Gemüsechips

Gemüsechips
Kelly’s, der österreichische Hersteller von klassischen Kartoffelchips erfindet hauchdünne Gemüsechips. Ab 15. Mai soll das appetitliche Produkt in den Supermärkten erhältlich sein. Mit den im Ofen gebackenen Rohscheiben erweitert Kelly’s das eigene Produktportfolio. Hierbei handelt es sich um die dünnsten Gemüsechips der Welt.

Gemüsechips von Kelly’s innovativ interpretiert

Gemüsechips

© Kelly’s

Viele lieben die klassischen Kartoffelchips. Ob Abends auf der Couch oder auch nur mal so zwischendurch. Doch die frittierte Kartoffel genießt nicht unbedingt einen gesunden Ruf. So kamen als Alternative bereits vor einiger Zeit Gemüsechips auf den Markt. Jedoch unterscheiden sich diese in Kaloriengehalt und Nährwerte kaum vom Original, obwohl manche Hersteller dies versprechen. Das österreichische Unternehmen Kelly’s hat es nun nach zweijähriger Entwicklungszeit geschafft, eine echte Alternative zu erfinden. Durch eine völlig neuartige Produktionsmethode entstehen einzigartige Gemüsechips. Frisch geerntetes Gemüse wird in einem Mixer verarbeitet um anschließend auf heißen Backblechen gebacken zu werden.

Kelly’s Gemüsechips ab 15. Mai im Handel

Das knusprig gebackene Gemüse wird laut dem Unternehmen ab 15. Mai in den österreichischen Supermärkten erhältlich sein. Informationen zu Nährwerten und genauen Inhaltsstoffen sind Kitchen-News bisher noch nicht bekannt. Gespannt sein darf man auf alle Fälle. Geschmacklich wird es vorerst die Sorten „Karotte“, „Spinat“ sowie „Rote Bete“ geben. Kelly’s sicherte sich für seine Gemüsechips sogar ein Patent. Es handle sich um die dünnsten Rohscheiben der Welt.

Gemüsechips

© Kelly’s

Gemüsechips

© Kelly’s

Bildnachweis Titelbild: © Kelly’s

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.