Gouda Uralt – Ein Käse mit würzigem Charakter

Gouda Uralt
Der Gouda Uralt mit seiner Reifezeit von 3 Jahren ist ein besonderer Käse. Ich verrate euch hier einiges über seinen Charakter, Entstehung und geschmacklichen Finessen. Eines steht auf alle Fälle fest. Dieser Gouda ist ein außergewöhnliches Stück Genuss.

Ein niederländischer Käse mit langer Tradition

GoudaDer Gouda gehört zu den wichtigsten Käsesorten. Bereits im 12. Jahrhundert finden sich erste, urkundliche Aufzeichnungen. Ursprünglich wurde er in der Region Krimpenerwaard erzeugt. Von dort wurde er in die nördlich situierte Stadt Gouda (Niederlande) transportiert und am dortigen Markt feil geboten. Daher trägt er auch seinen Namen. Aufgrund seiner langen Haltbarkeit war er bei Seefahrern ein beliebtes Reiseproviant. Auf diesem Wege schaffte er es nach Frankreich und ins restliche Europa. Der Begriff „Gouda“ ist rechtlich nicht geschützt, weshalb er auch in anderen Teilen der Welt hergestellt wird. Jedoch ist der Name „Gouda Holland“ in der EU als geschützte, geographische Angabe (g.g.A.) eingetragen.

Tipp: Der Goudare Käsemarkt wird auch heute noch regelmäßig abgehalten. Ein Besuch ist daher sehr lohnenswert.

Die Herstellung von Gouda

KäsereiBei der Herstellung von Gouda wird ein Teil der Molke durch heißes Wasser ersetzt, sobald der Bruch geschnitten wurde. Dadurch entschwindet die Laktose. Zudem wir der Bruch süßlich, mild und leicht elastisch. Der fertige Käsebruch wird anschließend in runde Formen gefüllt und für mehrere Stunden gepresst. Anschließend wird der Gouda in Salzlake getaucht und darf für einige Tage trocknen. Danach erhält er eine Wachs- bzw. Kunststoffschicht, um ein weiteres Austrocknen zu verhindern. Je nach Reifedauer erfolgt seine Klassifizierung.

  • Junger Gouda: 4 bis 8 Wochen Reifezeit. Seine Farbe ist hellgelb und der Geschmack besonders mild, cremig und erinnert leicht an Butter.
  • Mittlerer Gouda: 2 bis 6 Monate Reifezeit. Die Färbung ist ins buttergelbe übergegangen. Das Aroma ist um einiges würziger und zeigt erste säuerlicher Noten bis hin zu scharfen Spitzen.
  • Alter Gouda: 6 bis 18 Monate Reifezeit. Die Farbgebung ist nun goldgelb und der Geschmack besonders aromatisch wie würzig.
  • Gouda Uralt: 3 Jahre Reifezeit. Besitzt eine sehr dunkelgelbe Färbung. Der Geschmack hat seinen vollen Charakter entwickelt. Besonders würzig, mit nussigen Aromen.

Gouda Uralt – Charakteristisch im Geschmack

Das Geschmacksprofil vom Gouda ist besonders wandelbar. So schmeckt ein junger Käse sahnig-mild bis leicht süßlich. Mit zunehmender Reifedauer wird das Aroma jedoch immer charakteristischer. Der Teig des Gouda Uralt (3 Jahre gereift) hat sich mit der Zeit in eine tiefgelbe, harte und fast brüchige Masse verwandelt. Diese kristalline Struktur erinnert fern an einen Parmigiano Reggiano. Am Gaumen zeigt sich seine Komplexität. Der Gouda Uralt schmeckt würzig und und eher kräftig. Dennoch sind fruchtige wie nussige Spitzen wahrnehmbar. Auf der Zunge fühlt er sich geschmeidig weich an und entfaltet erst mit der Zeit seine Reichhaltigkeit.

Der Gouda Uralt im Überblick

  • Herkunft: Niederlande
  • Reifezeit: mindestens 3 Jahre
  • Form/Größe: Rund. 30 bis 40 cm im Durchmesser
  • Milch: Kuh
  • Klasse: Hartkäse
  • Fettgehalt: ca. 48% i. Tr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.