Genießen im Karst und in Istrien – Büchertipp

Genießen im Karst
Mit Genießen im Karst und Genießen in Istrien bietet der Styria Verlag zwei kulinarische Reiseführer. In beiden Büchern haben sich die Autorinnen auf eine schmackhafte Entdeckungsreise durch das südliche Europa gemacht. Was ihr von den Werken erwarten könnt, verrate ich euch in diesem Beitrag.

Genießen im Karst und in Istrien – Sammelsurium kulinarischer Plätze

DubrovnikStöbert man durch die Regale einer Buchhandlung, so finden sich unzählige Reise- wie Genussführer. Als erfahrener Backpacker und Globetrotter weiß ich allerdings nur zu gut, dass viele Exemplare darauf abzielen, die touristischen „Musts“ aufzuzählen. Zuweilen verraten sie auch nur wenig über das Echte wie Authentische. Für alle Fans kulinarischer Reisen hat der Styria Verlag mit den beiden Titeln „Genießen im Karst“ sowie „Genießen in Istrien“  diese Lücke geschlossen. Beim Blättern, Lesen und Gustieren wird schnell klar, dass hier tatsächliche Geheimtipps zu finden sind, welche von den Autorinnen persönlich besucht wurden. Bei rund 300 Adressen je Titel ist das schon eine großartige Leistung.

Genießen im Karst – Slow Travel entlang der slowenisch-italienischen Grenzregion

Das Buch „Genießen im Karst – Das Beste der italienisch-slowenischen Grenzregion“ wurde von Elisabeth Tschernitz-Berger verfasst. Die ehemalige Wirtschaftsredakteurin nimmt uns auf 192 bunten Seite auf ihre Reisen mit. Schon in der Einleitung lässt sie spürbar vermerken, dass Begriffe wie Slow Food, Slow Travel und bewusster Konsum eine große Rolle in ihrem Leben spielen. So finden sich neben den rund 300 Genussadressen aus dem Karst besondere Leckerbissen auf den Seiten. Persönliche Porträts der Menschen, Geschichten aus dem Leben sowie eigene Anekdoten. Besonders ansprechend sind „Die besten Fünf„, mit denen das Buch geschlossen wird. Hier sind viele Geheimtipps zu Restaurants, Weingüter, Cafés, Schlösser und vielem Mehr zusammengefasst. Für mich ließt sich das Buch weniger als Reiseführer, sondern dient eher als Quelle der Inspiration. Schnell steigt die Lust, sich selbst auf Entdeckungsreise durch dieses vielfältige Fleckchen Erde zu begeben.

Genießen in Istrien – Kulinarische Adressen im Süden

Im Buch „Genießen in Istrien – Die besten Adressen von der Küste bis ins Hinterland“ hat Autorin Silvia Trippolt-Maderbacher mehr als 300 Adressen gesammelt. Nach einer kurzen Einleitung mit ein paar Reisetipps steht man schon mitten im kulinarischen Geschehen. Der aromatische Ausflug beginnt im Slowenischen Istrien und erstreckt sich bis in die südliche Spitze Kroatiens. Die Kapitel sind nach den Orten geordnet, was eine schnelle Orientierung im Buch erleichtert. Passend dazu finden sich eine umfassende Auswahl authentischer Restaurants, Weingüter sowie Unterkünfte. Persönliche Eindrücker der jeweiligen Region runden die Präsentation auf harmonische Weise ab. Für alle Nimmersatts gibts es als besondere Zugabe einige Rezepte zum Nachkochen.

Fazit

Den beiden Autorinnen ist mit ihren Büchern ein kulinarischer Spagat gelungen. Fernab von überlaufenen Tourismusburgen durchstreift man die authentischen Ecken der jeweiligen Regionen. Die meisten der Adressen waren auch für mich absolut unbekannt. Deshalb kann ich schon jetzt sagen, dass für die diesjährige Urlaubsplanung das Auto als Reiseuntersatz eingespannt ist. Genießen im Karst und Genießen in Istrien sind zwei tolle Werke. Sie inspirieren durch die charmanten Fotografien, geben Einblick in das echte Leben und bringen den Bauch zum Knurren. Ganz besonders dabei gefällt mir, dass es im Vergleich zu gewöhnlichen Reiseführern keine „To-Do“ Liste gibt. So bleibt sehr viel Spielraum, die jeweilige Kulinarik samt Land und Leute auf individuelle Weise zu bereisen.

Bezugsquelle

Genießen im KarstGenießen im Karst (Elisabeth Tschernitz-Berger)
Das Beste der italienisch-slowenischen Grenzregion
Styria Verlag
ISBN 978-3-222-13548-4
EUR 24,90

 

 


Genießen in IstrienGenießen in Istrien (Mag. Silvia Trippolt-Maderbacher)
Die besten Adressen von der Küste bis ins Hinterland
Styria Verlag
ISBN 978-3-7012-0212-6
EUR 24,90

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.