Die Graslerei – Cannabis ganz legal im ersten Grazer Coffee-Shop

Die Graslerei
Graz hat seinen ersten Coffee-Shop. In der Graslerei gibt es ganz legal Cannabis. Aber warum ist das erlaubt? Ich habe das neue Lokal besucht und hinter die Kulissen geblickt, den Kaffee verkostet und so einiges über den Verkauf der magischen Pflanze erfahren.

Die Graslerei – Das Flair von Amsterdam inmitten von Graz

GraslereiMit 1. Dezember 2017 hat die Graslerei in der Grazer Leonhardstraße die Pforten geöffnet. Ganz legal darf hier Cannabis gekauft und konsumiert werden. Da fragt man sich natürlich: warum ist das erlaubt und was steckt hinter der Abkürzung CBD? So habe ich mich auf die Socken gemacht um diesen Fragen auf den Grund zu gehen.

Die Köpfe hinter dem neuen Betrieb sind vier junge Grazer. Basti, Julia, Lukas und Stefan haben mit ihrem studentischen Budget einen neuen Hot-Spot in der Gastronomie geschaffen. Allen voran der gemeinsame Tenor: „All unsere Cannabisprodukte sind zu 100% legal, da der psychoaktive THC-Wert unter 0,3% liegt. Enthalten ist jedoch der Stoff CBD (Cannabidiol), welcher entkrampfend, spannungs- und angstlösend ist. Mit der Graslerei wollen wir eine Forum für offene Kommunikation bieten und die Gäste mit besten, regionalen Köstlichkeiten versorgen.“ Unterhält man sich mit den vier Kreativköpfen wird sehr schnell klar, dass eine große Portion Herzblut, Passion und Liebe zum Detail hinter diesem Projekt steckt. Nicht nur der kompetente Umgang mit den unterschiedlichen Cannabis-Produkten steht im Vordergrund, sondern ebenso eine gemütliche Wohlfühlatmosphäre zum Plaudern, Entspannen und Genießen. Bester Kaffee, steirische Getränke sowie kleine Naschereien dürfen hier natürlich nicht fehlen.

Wohnzimmerstimmung am Kamin mit beheiztem „Ofen“

GraslereiAls ich mich zum ersten Mal zur Graslerei aufmachte, bin ich fast an der Tür vorbeigelaufen. Da sich das Lokal in einem Kellergewölbe befindet, ist es von Außen nicht ganz so gut sichtbar. Über ein paar Stufen gelangt man direkt ins Herzstück. Einem großen Raum mit Bar und vielen gemütlichen Sitzecken. Im hinteren Bereich stehen unzählige Couchstühle. Optimal, um die Beine hochzulegen oder mit Freunden angeregte Gespräche zu führen. Begleitet wird der Eintritt von aromatischem Cannabisgeruch. So ist schnell der ganze Heckmeck vom Alltag vergessen. Die gesamte Einrichtung ist eine gelungene Mischung aus Vintage und Industrial-Design. Dies zeichnet sich nicht nur im Mobiliar, sondern auch an den kreativen Wandmalereien. Besonders lobenswert ist der gepflegte Gesamteindruck. Trotz des beliebten Amsterdamflairs macht es einen sehr hochwertigen Eindruck. Und was gibt es als Tischdekoration? Nun, Salz- wie Pfefferstreuer sucht man vergebens. Stattdessen präsentiert sich eine kleine Menage mit Papers, Filters und kleinen Blümchen. Sieht doch gleich viel netter aus :).

Cannabis, Kaffee und andere Leckereien

GraslereiNachdem ich auf das Herzlichste von Julia und Basti begrüßt wurde, fiel mein Blick sofort Richtung Karte. Die Graslerei offeriert eine reichhaltige Auswahl unterschiedlicher CBD Blüten. Wenn man sich unsicher ist, wird man natürlich kompetent beraten. Diese stammen aus zertifiziertem Anbau und können ganz legal konsumiert werden. Also keine Angst, wenn mal die Polizei auf ein Stelldichein vorbeischaut. Eingesperrt könnt ihr gewiss nicht werden. Neben den Hanfprodukten ist die Auswahl in der Karte auf regionale Getränke und Leckereien beschränkt. Bio-Tee, Hanf-Bier, Säfte und frisch gebackene Kuchen lassen keine Wünsche offen. Natürlich hab ich es mir als Barista nicht nehmen lassen, wie kann es anders sein, den Espresso einer ordentlichen Geschmacksprüfung zu unterziehen. Der Deodato wird in der Genussvinothek in Gleisdorf geröstet. Die faire Bio-Bohne schmeckt besonders kräftig und bietet ein volles Nuss-Aroma. Perfekt zubereitet.

Familiäre Atmosphäre in der Graslerei

In der Graslerei schätze ich besonders die familiäre Atmosphäre. Nicht nur die Gastgeber sind mit großer Passion dabei, sondern auch die anderen Gäste sind aufgeschlossen, freundlich und entspannt. Vom ersten Moment an fühlte ich mich willkommen und als Teil einer großen Gemeinschaft. Das Publikum könnte dabei vielschichtiger nicht sein. Von jungen Studierenden bis hin zu lebensfrohen Senioren war schon wirklich alles dabei. Dadurch ergeben sich viele Gelegenheiten zum Erfahrungsaustausch sowie inspirierende Gespräche über Gott und die Welt. Unter Tags ist es meist etwas ruhiger. Das kann sich gegen Abend hin aber bald ändern, wenn kleine Events die würzige Luft zum kochen bringen.

Events, Kultur und viel Inspiration

Graz bietet schon seit langem viele Plattformen unterschiedlicher Events wie Veranstaltungen. Die Betreiber der Graslerei haben diese Idee ein bisschen weiter gedacht und distanzieren sich vom klassischen Main-Stream-Clubbing. Stattdessen gibt es neben alternativen DJs einiges aus den Bereichen Kultur, World-Music und Chill-Outs. Julia formulierte es wie folgt: „Wir wollen nicht den gewohnten Tonus anbieten, den man überall findet. Wir fokussieren uns daher auf regionale Musikkünstler und Unterhalter. In nächster Zeit wollen wir hier das Angebot ausbauen und kulturelle Veranstaltungen in die Graslerei holen. Das werden Poetry-Slams und Lesungen sein sowie kulturell Kreative aus aller Welt. Wir möchten, dass die Graslerei nicht nur ein Lokal zum Cannabisgenuss ist, sondern ein gemütlicher Ort zum Wohlfühlen, Entspannen und Unterhalten.“ In meinen Augen treffen die vier Betreiber damit genau den Puls der Zeit. So blickt man bereits auf einen Gipsy Jazz Sunday, DJ Kanne oder Kreiml & Samurai Hangout zurück.

Kontakt & ÖffnungszeitenGraslerei Logo

Die Graslerei
Leonhardstraße 42
8010 Graz
www.diegraslerei.at

Mittwoch – Samstag von 12.00 – 00.00 Uhr
Sonntag von 12.00 – 21.00 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.